• How was your internship at PHOENIX?

    How was your internship at PHOENIX?

    Und wieder ist es an der Zeit sich zu verabschieden von unseren zweiten Praktikant:innen im Jahr 2022, sowie den neuen Schwung im Team zu begrüßen.

    Aber Moment – für einige wird die gemeinsame Reise mit PHOENIX noch weitergehen. Dominic Hahn wird uns als Produktdesigner neben seinem Studium an der HfG Schwäbisch Gmünd weiterhin als Werkstudent erhalten bleiben. Von PHOENIX nimmt er vor allem viele neue Fähigkeiten und ein besseres Verständnis von gutem Design mit.

    Auch Adrian Steurer und Anna Marie Kotter, beide Studierende im Industrial Design an der FH Johanneum in Graz werden uns als Werkstudierende weiterhin unterstützen. Für Adrian ist PHOENIX sowohl professionell als auch progressiv. Wenn er PHOENIX in drei Worten beschreiben müsste, wären das: Entwicklung, professionell und menschlich. Anna ergänzt dies um inspirativ, familiär und international. Für sie war es insbesondere spannend, Einblicke in die Expertise der Kolleg:innen bei PHOENIX zu bekommen.

    Uns freut besonders, dass Anna und Adrian durch ihr Praktikum bestärkt wurden mit ihrem Designstudium weiterzumachen. Beide möchten sich mit einem Master im Bereich Eco Innovation weiter in die Richtung Nachhaltigkeit entwickeln.

    Das Münchener Studio durfte sich über die tatkräftige Unterstützung von Manav Hemnani von der Universität Rubika Design in Frankreich freuen. Manav studiert Industrial Design Management mit einem Schwerpunkt auf Produktdesign und wird sein Studium voraussichtlich im November diesen Jahres beenden.

    Es fällt ihm gar nicht so leicht zu priorisieren, was er alles von PHOENIX mitnimmt: “Ehrlich gesagt ist es schwierig, all die vielen Dinge zu priorisieren, die ich während meiner Zeit hier geschätzt habe. Durch die Möglichkeit, Nutzertests durchzuführen, konnte ich erleben und verstehen, wie wir bei Phoenix Feedback in Entwicklungsrichtungen umsetzen und das Konzept stärken.” Zudem konnte er auch seine Rapid Prototyping Fähigkeiten ausbauen. Die Modelle halfen ihm später bei der Ausarbeitung der Details und Bewegungen von Konzepten. Auch die Vermittlung von Projekten durch Storytelling nimmt er für seine zukünftigen Präsentationen mit.

    Unterstützt wurde das Münchner Büro außerdem von Felix Heidemann, der an der Fachhochschule Hannover Produktdesign studiert. Was er von PHOENIX mitnimmt, sind viele neue Erfahrungen und neu erlernte Fähigkeiten. Wenn er PHOENIX in drei Worten beschreiben müsste, wären das: professionell, familiär und kommunikativ. Felix wird nun seinen Bachelor mit der Diplomarbeit abschließen und möchte anschließend ein Masterstudium beginnen.

    Wir wünschen allen einen erfolgreichen Weg im Design und alles Gute für die Zukunft! Danke an euch für die Unterstützung in den letzten Monaten.

    How was your internship at PHOENIX?