Mobilität ist eines der höchsten Güter des Menschen. Das Ziel der Selbstbestimmung und Unabhängigkeit bis ins hohe Alter wird zunehmend eine größere Herausforderung für unsere Gesellschaft. Bundesweit sind u.a. aktuell mindestens 2 Mio. Menschen im höheren Alter auf Rollatoren angewiesen. Die Zahl der über 65-Jährigen von heute 17 Mio. wird bis zum Jahr 2050 auf etwa 23 Mio. steigen, so das Bundesamt. Das Erkennen solch einer Thematik, sie zu bewerten und reflektierte Lösungsansätze zu erarbeiten, sind essenzielle Methoden in der Phoenix Design Academy. Hierbei ist zum Beispiel eine Neuinterpretation eines klassischen Rollators entstanden. Die Interaktion und die Nutzung im jeweiligen Kontext standen im Fokus. Mit dem E-Rollator LOOP wurde in der Phoenix Design Academy ein sehr charaktervoller Archetyp geschaffen, der durch seine selbsterklärende Bedienung besticht und technischen Support in den Hintergrund stellt. Durch den elektrischen Antrieb wird dem Benutzer ein größerer Aktionsradius angeboten, somit mehr Sicherheit und Unterstützung bei den unterschiedlichsten topografischen Gegebenheiten im Alltag. Komplettiert wird der E-Rollator durch eine intelligente Beleuchtungsanlage für bessere Orientierung und bessere Sichtbarkeit: sehen und gesehen werden. Be connected and safe: eine ganzheitliche Betrachtung. Auch über das Smartphone wird eine Standortübermittlung möglich sein. LOOP: eine weitere Lösung für neue dynamische Mobilität.

  • ProduktE-Rollator
  • HerstellerPhoenix Design Academy
  • ModellLOOP
  • KategorieMedizin, Phoenix Design Academy
  • Leistungen Technisches Design, Nutzeranalyse, Visual Interface Design, Analyse + Recherche, Strategisches Design, Ergonomie, Markentypisches Design, Produktdesign

Ähnliche Produkte