• Red Dot Award: Best of the Best 2016

    Red Dot Award: Best of the Best 2016

    Red Dot Award 2016 Best of the Best für die Klimaanlage „Hybrid“, Midea/China. Unabhängig von Best of the Best – 6x Red Dot Winner Awards für unsere Kunden Hansgrohe und Schiedel.

    Dankeschön an unsere Kunden für das Vertrauen in unsere Fähigkeiten. Danke auch für die großartige Zusammenarbeit – bei vielen über Jahre hinweg. Und letztlich kann dies alles nur gelingen, mit einem großartigem und engagiertem Team an Mitarbeitern. Eine hochkarätige Jury entschied über Qualität und Können. Mehr als 5.200 Einreichungen, davon nur 79 mit "Best of the Best" ausgezeichnet. Wir freuen uns einfach riesig so erfolgreich im diesjährigen Red Dot Award abgeschlossen zu haben.

     Mehr zum Best of the Best Produkt >>> Klimaanlage Hybrid

    Pressemeldung >>> Red Dot Award – Best of the Best – Hybrid Klimaanlage – Phoenix Design / Midea Group

     

    Red Dot Award: Best of the Best 2016
  • SUMMERA by Phoenix Design

    SUMMERA by Phoenix Design

    Die Pendelleuchte SUMMERA by Phoenix Design ist nominiert für den German Design Award 2017. Große Freude in unserem Design Team und bei unserem Kunden SHAPES in München.

    Die Pendelleuchte SUMMERA summiert skandinavische Designkultur – die reduzierte und klare Designsprache ist der Archetyp einer Industrieleuchte von einst. Die Formgebung hat eine raffinierte Heritage-Anmutung, ausgehend vom Material bis hin zu heiteren Farben sowie vom Leuchtenschirm über das Kabel bis zum Baldachin (CMF-Trendfarben Rosé, Gold, Silber, Weiß und Schwarz – lackiert oder matt). Innovativ und patentiert: das magnetische Andock-Prinzip am Baldachin für den raschen Austausch des Lampenschirms.

    Mehr über >>> Summera by phoenix design

     

     

    SUMMERA by Phoenix Design
  • 3D Food Printer

    3D Food Printer

    Glückwunsch! Im Rahmen der Phoenix Design Academy konnte unser Designer Lun Yeh seine Diplomarbeit für die Hochschule Darmstadt ausarbeiten. Gewonnen hat er mit seinem Konzept für einen 3D Food Printer mit dem Namen „Juicy Bites“ den 3. Platz beim 3D Pioneers Challenge Award.

    Der 3D Pioneers Challenge Designwettbewerb gehört zu den wichtigsten Wettbewerben der 3D-Branche. U.a. ging der erste Preis an den Nano 3D Drucker MBZ-2PP von TETRA, der zweite Preis an ein Konzept für eine Prothese „Pangolin“, Diplomarbeit von Clemens Rieth, HfG Pforzheim – und der dritte Preis ging für den 3D Food Printer „Juicy Bites“ an Lun Yeh. Der Award ist mit einem Preisgeld von 3.000 Euro dotiert.

    Mehr zum Wettbewerb unter www.3dpc.io/de.

     

    3D Food Printer
  • Praktikant bei Phoenix Design

    Praktikant bei Phoenix Design

    Was heißt Praktikum bei Phoenix Design? Video Praktikant bei Phoenix Design >>>

    In unseren Design Teams in Stuttgart und München bieten wir Dir jeweils zum 1. September und 1. März für sechs Monate einen Praktikumsplatz an. Deine Aufgabe ist die Mitarbeit an der Gestaltung von Markenprodukten sowie die Gestaltung von interaktiver Bedienoberflächen.

    Erfahrene Product Designer und User Experience Designer stehen Dir mit ihrer Kompetenz zur Seite. Du solltest über viel Kreativität sowie formales Gespür verfügen und Deine Ideen mit Skizzen und Modellen sowie am Computer ansprechend und verständlich darstellen können.

    Als Praktikant bist Du vollständig in unser Projektteam integriert und bekommst einen umfassenden Einblick in die Abläufe professioneller Designarbeit. Du darfst Dich auf ein spannendes halbes Jahr freuen, in welchem Du eine umfassende Aus- und Weiterbildung erhalten und Deine persönlichen Qualitäten und Talente außerhalb Deines Studiums weiterentwickeln kannst.

    >>> Jobs Phoenix Design

     

    Praktikant bei Phoenix Design
  • Case Study: Service-Roboter Care-O-bot 4

    Case Study: Service-Roboter Care-O-bot 4

    Service-Roboter Care-O-bot 4. Der Archetyp eines Service-Roboters von morgen, entwickelt und gestaltet in enger Zusammenarbeit zwischen Fraunhofer-Institut und Phoenix Design. Die „Geschichte“ zum Gentleman von morgen.

    Red Dot Award: Fragen an Andreas Haug, Managing Partner, Phoenix Design, Stuttgart:

    Was gefällt Ihnen an Care-O-bot besonders gut?
    „Care-O-bot 4 ist eine neuer Archetyp von Roboter. Es ist eine gelungene Symbiose von Design und Engineering, von Funktion sowie Emotion, und verführt den Anwender schnell zur Interaktion. Die vierte Generation der Care-O-bots ist nicht nur agiler, vielseitiger und charmanter – es ist selbstverständlich, dass man mit ihm auch durch Worte oder Gesten in Dialog treten kann – Kameras sowie Mikrofone dienen zur Sprach-, Personen- und Gestenerkennung.“

    Interview Fortsetzung: phoenixdesign.com/unternehmen/presse/produktneuheiten/roboter_red-dot-best-of-the-best
    Die Geschichte:  phoenixdesign.com/geschichten/care-o-bot-4

    Case Study: Service-Roboter Care-O-bot 4
  • iF Ranking Creative 2016

    iF Ranking Creative 2016

    Den ersten Platz als externes Designstudio im weltweiten  "iF ranking creative" kann Phoenix Design auch in 2016 erfolgreich halten. Das starke Interesse am iF Design Award liegt an der wachsenden Bedeutung von Design in allen Branchen, aber auch die höchst kompetente internationale und unabhängige iF Experten-Jury macht diesen Wettbewerb besonders wertvoll. Und die Rekordzahl von mehr als 5.000 Einreichungen aus der ganzen Welt unterstreicht die internationale Bedeutung des iF Design Awards. 

     

    „Der wirtschaftliche Aspekt einer solchen Auszeichnung ist von großer Wichtigkeit, jedoch strahlt dieser Award auch in die breite Öffentlichkeit und schafft so ein Bewusstsein für gutes Design das unsere Alltagskultur verändert. In 500 Jahren werden die Menschen in Museen gehen und dort die Dinge die heute Gebrauchsgegenstände sind, als die Kultur des 21. Jahrhunderts wahrnehmen“, so Tom Schönherr, Managing Partner von Phoenix Design.

    iF ranking creative 2016  >>>

    if world design guide >>> creative

     

    iF Ranking Creative 2016
  • ADC & Phoenix Design

    ADC & Phoenix Design

    Am 24./25. Mai 2016 veranstaltetet der ADC, Art Directors Club Deutschland, in Hamburg ein Seminar zum Thema "Corporate Design". Andreas Diefenbach, Design Business Manager, Phoenix Design, spricht zum Thema Markenstärkung durch Corporate Product Design.

    Design ist mehr als eine hübsche Oberfläche. Design visualisiert Haltung und organisiert Marken und Märkte. Design ist authentisch und glaubwürdig, weil es Identität abbildet, nicht Image. Deshalb entwickelt sich Design immer stärker zur Leitdisziplin unserer Zeit. Die Referenten im ADC Seminar zeigen wie Corporate Design sowie Corporate Product Design auf internationalem Top-Niveau funktioniert: Es wird besprochen, wie Schrift und Bild zusammenspielen, wie Produktdesign die Führung übernehmen kann und welche Regeln in der digitalen Welt gelten. Dabei werden Arbeitsprinzipien an eigenen und internationalen Cases analysiert, die Hintegründe erläutert und zu Tipps verdichtet, die für das eigene Arbeiten angewendet werden können.

    ADC Seminar >>> hier geht es zur Anmeldung.

    ADC & Phoenix Design
  • Autonome Welten

    Autonome Welten

    Autonome Welten. Mensch. Maschine. Design. Zukunftsszenarien mit dem aed in der eindrucksvollen Architektur von Ben van Berkel im Fraunhofer IAO am 12. Mai 2016 in Stuttgart. Care-o-bot4 wird die Gäste empfangen.

    Unter dem Titel „Autonome Welten. Mensch. Maschine. Design“ wird der aed, Verein zur Förderung von Architektur, Engineering und Design, neben der Führung durch das Fraunhofer IAO mit seinen zukunftsweisenden Laboren und Bürowelten, aus verschiedenen Blickwinkeln die autonomen Systeme die unser Leben und unsere Gesellschaft verändern werden, vorstellen. Eingeladen sind Vera Schmidt, Leiterin Digital Car im Advanced User Experience Design der Daimler AG sowie Dr. Ulrich Reiser, Projekt- und Gruppenleiter am Fraunhofer IPA und Johannes Schäfer, Design Team Manager von Phoenix Design. Durch das IAO führt die Leiterin Competence Team Urban Systems Engineering, Susanne Schatzinger.

    Autonome Welten
  • bayern design - Member

    bayern design - Member

    Ankommen! München ist für Phoenix Design ein weiterer fester Standort geworden. Seit wenigen Tagen sind wir auch Mitglied bei bayern design. Die Programme der bayern design GmbH werden vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Wir freuen uns auf viele gemeinsame Designaktivitäten in Bayern.

    Die Designwirtschaft gewinnt in der innovativen Wertschöpfungskette immer mehr an Bedeutung. bayern design unterstützt alle öffentlichen Designaktivitäten im Freistaat. Bayerns Unternehmen sind hochmodern. Für langfristigen Markterfolg müssen sie sich von Wettbewerbern differenzieren. Design ist hierbei ein Schlüsselfaktor. Das Wirtschaftsministerium hat bayern design beauftragt, die Designqualität bayerischer Produkte und Dienstleistungen zu steigern und so den Freistaat zum international anerkannten Standort für Innovation und Gestaltung auszubauen. Wir freuen uns diese in dieses Netzwerk eingebunden zu sein.

    www.bayern-design.de

    bayern design - Member
  • User first: UX Designpraxis

    User first: UX Designpraxis

    „User first: UX Design in der Praxis“ lautet das Thema einer aed Veranstaltung in Kooperation mit dem Design Center Baden-Württemberg am 13.04.2016 von 19:00 bis 21:00 Uhr. Johannes Schäfer, Design Team Manager bei Phoenix Design, ist hier als Speaker geladen und wird über User Experience Design, welches schon lange ein festen Bestandteil der Produktentwicklung bei Phoenix Design ist, berichten.

    Der Bereich des UX-Designs steht für “User Experience” und meint letztlich die Erfahrungen, die ein Nutzer mit einem Produkt macht. Die DIN EN ISO 9241-210 definiert User Experience als die „Wahrnehmungen und Reaktionen einer Person, die aus der tatsächlichen und/oder der erwarteten Benutzung eines Produkts, eines Systems oder einer Dienstleistung resultieren“, sie umfasst „… alle Emotionen, Vorstellungen, Vorlieben, Wahrnehmungen, physiologischen und psychologischen Reaktionen, Verhaltensweisen und Leistungen, die sich vor, während und nach der Nutzung ergeben.“ Um eine gute UX zu designen, muss man allerdings erst einmal wissen, wer die Nutzer sind, welche Ziele, Motivationen, Kenntnisse sie haben, um daraus Anforderungen ableiten zu können.

    Weitere Information unter aed stuttgart e.V. >>> User first: UX Design in der Praxis

    User first: UX Designpraxis
  • Phoenix Lecture > ABK Stuttgart

    Phoenix Lecture > ABK Stuttgart

    Am 09./10.05.2016 startet die Reihe „Phoenix Lecture“ an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart. Gemeinsam mit Prof. Uwe Fischer bringen wir den aktuellen Zeitgeist rund um Produkte und Marken an die ABK.

    Andreas Diefenbach, Designer und Design Business Manager bei Phoenix Design wird diesen Workshop gestalten. Die erste „Phoenix Lecture“ wird sich mit Markenführung und Corporate Product Design in den Zeiten von Industrie 4.0 beschäftigen.

    Phoenix Lecture > ABK Stuttgart
  • Salone del Mobile Mailand

    Salone del Mobile Mailand

    Die Design-Welt trifft sich in Mailand vom 12.–17.04.2016. Die Badkeramikserie P3 von Phoenix Design präsentiert Duravit im Mailand-Showroom sowie auf ihrem Messestand, 22/E23_E27, von ihrer besten Seite. Schauen Sie vorbei!

    Die Salone del Mobile gehört zu den führenden Messen rund um Design und Architektur. Designorientierte Hersteller aus der ganzen Welt präsentieren hier die neuesten Trends und Designs. Neben dem Messegelände ist auch die Stadt Mailand vom Designfieber erfasst. Die Showrooms der großen Designmarken laden ein zu Events und geben Einblicke in ihre Visionen der Zukunft - z.B. Axor/Hansgrohe, Via Durini 15 und Duravit, Via S. Gregorio 49/51 - beide haben ihre Showroos um neue Produkte erweitert - ein MUSS für Mailand Besucher.

    Salone del Mobile Mailand
  • Blickfang Stuttgart

    Blickfang Stuttgart

    Die „Blickfang“ Stuttgart geht wieder an den Start. Am Freitag, 11.03.2016 wird Andreas Diefenbach, Design Business Manager bei Phoenix Design, im Rahmen der Vortragsveranstaltungen der Blickfang über die Zusammenführung von Produkt und Services in ein ganzheitliches Erlebnis als eine Kernkomponente in allen Business Strategien der Zukunft referieren.

    Die Blickfang Design-Messen gehören mittlerweile zu Europas wichtigsten Design-Ereignissen. Innerhalb eines Jahres präsentiert sich die „Trendshow“ in Stuttgart, Hamburg, München, Basel, Zürich und Wien. Mehr als 150 Aussteller präsentieren sich auf dieser Leitmesse rund um das Thema Design. Ebenso hat sich ein immer rasch ausgebuchtes Vortragsforum mit bedeutenden Namen aus der Design-Szene entwickelt.

    Hier erfahren Sie mehr über die Referenten sowie über unseren Beitrag Blickfang Vortragsforum >>>

    Blickfang Stuttgart, 11.–13. März 2016 www.blickfang.com

    Blickfang Stuttgart
  • Disruptive Technology

    Disruptive Technology

    Im Rahmen der MCBW Munich Creative Business Week hatten wir am 26. Februar 2016 zu Phoenix Design München eingeladen. Mehr als 150 Besucher kamen zum Vortrag "Disruptive Techology". Impressionen sowie den Vortrag in voller Länge: >>> Vortrag „Disruptive Technology“ >>> Phoenix Design Munich

    Die Munich Creative Business Week (MCBW), Deutschlands größtes Design-Event für Gestalter und Auftraggeber, hat sich in den letzten Jahren zu einem der Anziehungspunkte für internationale Top-Designer, Architekten, Kreative, Wirtschaftsvertreter und Firmen entwickelt – sowie für alle, die sich generell für das Thema Design interessieren. Der Grund: Die MCBW sensibilisiert für Design und seine gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Bedeutung. Das Motto „Design connects“ wird dabei großgeschrieben und über eine Woche lang in München gelebt! Hier geht es zum Programm www.mcbw.de

    Seit Herbst 2015 ist Phoenix Design mit einer weiteren Dependance in München vertretem und hatte am Freitag, den 26.02.2016 von 14:30 bis 17:00 für interessierte Gäste sein Studio geöffnet. Als Mitglied der Geschäftsführung von Phoenix Design gab Bernd Eigenstetter Einblicke in die Arbeit eines der führenden deutschen Designstudios und spricht über markenprägendes Design. Gabor Wraight, Design Technology Manager, referierte über „Disruptive Technology“: Welches sind die relevanten Technologien der Zukunft? Und welchen Stellenwert haben Designer und multidisziplinäre Teams bei der Lösung der Probleme in einer sich radikal verändernden Welt?

    Hier ein Rückblick und den Vortrag in voller Länge: >>> 26.02.2016 Vortrag „Disruptive Technologie“ >>> Phoenix Design Munich

    Disruptive Technology
  • iF Design Awards 2016

    iF Design Awards 2016

    Preisverleihung des iF Design Awards 2016 in München am 26.02.2016. Phoenix Design mit 10 Auszeichnungen dabei. Wir freuen uns mit unseren Kunden Axor, Duravit, Hansgrohe, Hüppe, und Viessmann über diese Awards. iF Ranking Creative konnten wir als externes Designstudio unseren ersten Platz halten. PX-Webpage erhielt einen iF Design Award/Communication. Danke an Codeluxe, Berlin.

    Seit über 60 Jahren ist der iF DESIGN AWARD ein weltweites, anerkanntes Markenzeichen, wenn es um ausgezeichnete Gestaltung geht. Die Marke iF ist als Symbol für herausragende Designleistungen international etabliert. Der iF DESIGN AWARD gehört zu den wichtigsten Designpreisen der Welt. Die Zahl der Bewerber war groß: Die internationale, hochkarätige Expertenjury hatte in 2016 unter mehr als 5.000 Einreichungen aus 53 Ländern das begehrte Gütesiegel zu vergeben!

    iF Design Award 2016 – 10 Auszeichnungen >>>

    iF Design Award 2016/Communication – Phoenix Design Webpage >>>

     

    iF Design Awards 2016
  • IXDA Munich zu Gast bei Phoenix Design

    IXDA Munich zu Gast bei Phoenix Design

    IXDA Event zu Gast im Studio München am 07.03.16, ab 19 Uhr. IXDA steht für Interaction Design Association und organisiert weltweit designbezogene Events die Inspiration und Weiterbildung in diesem Bereich fördern. Gerne sind weitere Gäste willkommen.

    Die Vorträge sind immer kostenfrei für Besucher und werden von den verschiedensten Unternehmen wie z. B. Google gehostet - und jetzt auch von Phoenix Design. Für München hat IXDA folgende Sprecher eingeladen:

    Santiago Bustelo, UX Director, Kambrica, Argentina > On Earning Respect And Doing What We Love
    Sol Mesz,
    Director of Product Strategy, Kambrica, Argentina > Without ROI There’s No Design

    In den nächsten Wochen wird die Eventbrite Anmeldung online gehen, weitere Infos finden Sie hier: www.ixdamunich.de.
    Gerne können Sie sich auch unter Enable JavaScript to view protected content. anmelden.

     

    IXDA Munich zu Gast bei Phoenix Design
  • SWR Fernsehen - made in Südwest

    SWR Fernsehen - made in Südwest

    Schöner Duschen mit Hansgrohe. In der Reihe „made in Südwest“ war der SWR zu Gast bei Hansgrohe. Schauen Sie mit dem SWR hinter die Kulissen dieses weltweit agierenden und mit vielen Preisen ausgezeichneten Unternehmens. Wir sind stolz, dass wir seit mehr als 30 Jahren ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sind.  

    Die Firma Hansgrohe in Schiltach gehört zu den innovativsten Global Playern der Sanitärbranche. Ihre Armaturen und Brauseköpfe finden sich nicht nur in vielen normalen Haushalten, sondern auch im Kreuzfahrtriesen Queen Mary II, im Bundeskanzleramt in Berlin und im derzeit höchsten Bauwerk der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai.

    Und hier geht es zum SWR-Beitrag > SWR3 > 10. Februar 2016, 18:15 – 18:45 Uhr Schöner Duschen!

    SWR Fernsehen - made in Südwest
  • Phoenix Design Academy: MCBW aed neuland

    Phoenix Design Academy: MCBW aed neuland

    Im Rahmen der MCBW präsentiert sich der Nachwuchswettbewerb aed neuland in den Wiedemann-Werkstätten in München. Vernissage Sa. 20.02.16, 11 Uhr. Unter anderem wurden Rahel Flechtner (1.Preis) und Vanessa Woznik (Nominierung), Trainees der Phoenix Design Academy, bei diesem Award ausgezeichnet und präsentieren mit weiteren drei Studierenden ihre Arbeiten.

    Bei diesem Nachwuchswettbewerb wurden 23 Gewinner bei 330 Einreichungen ermittelt, 1. Preis in der Kategorie „Interaction Design“: Rahel Flechtner und ihr Projekt "Mate" - das Schulbuch der Zukunft. Betreut wurde sie im Rahmen der Phoenix Design Academy von Johannes Schäfer, Design Team Manager bei Phoenix Design. In der aed neuland Kategorie „Product Design“ bekam Vanessa Woznik eine Auszeichnung/Nominierung für ihr Projekt „Das Zeug zum Fliegen…“, das Projekt entstand ebenfalls im Rahmen der Phoenix Design Academy, und sie wurde von Sven Feustel betreut, Design Team Manager bei Phoenix Design.

    Bei der Vernissage wird Jurymitglied Nils Holger Moormann im Gespräch mit Silvia Olp und Lucia Wiedemann über seine Erfahrungen mit Nachwuchswettbewerben berichten und einen Einblick in die Arbeit einer Jury geben. Mehr unter www.aed-stuttgart.de oder www.aed-neuland.de 

    Phoenix Design Academy: MCBW aed neuland
  • German Design Award 2016

    German Design Award 2016

    Preisverleihung des German Design Awards 2016 in Frankfurt am 12.02.2016. Phoenix Design mit 8 Auszeichnungen dabei. Wir freuen uns mit unseren Kunden Hansgrohe, Hüppe, Hirschmann, Trumpf und Viessmann über diese Awards.

    Der German Design Award ist der internationale Premium-Preis des Rats für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Design-Landschaft sind. Der German Design Award zählt bereits heute zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Aus mehr als 3.400 Einreichungen aus aller Welt wurden die Gewinner für den German Design Award 2016 ermittelt.

    Und hier geht es zu den Preisträgern von Phoenix Design: German Design Award 2016 > 8x Winner und Special Mention

    German Design Award 2016
  • TRUMPF: Das Produkt als Markenversprechen.

    TRUMPF: Das Produkt als Markenversprechen.

    Mit den globalisierten Märkten dringt die Aufgabe des Corporate Design und Corporate Product Design nun in immer neue Wirtschaftszweige. Eine eigenständige und einheitliche Interaktion mit der Marke und dem Nutzer ist daher in dieser globalen und vernetzten Welt aktueller als je zuvor.

    Die TRUMPF Gruppe gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Werkzeugmaschinen und Elektrowerkzeugen für Blechbearbeitung, industrielle Lasertechnik sowie Hochleistungs-Elektronik. Phoenix Design hat für diese Produkte eine markentypische und nutzerzentrierte Designsprache entwickelt, die sich in die stringente, disziplinierte Markentypik des Unternehmens integriert, sie schärft und stützt. Jedes einzelne Produkt ist integraler Bestandteil der gesamten unternehmerischen Systemkompetenz und verkörpert den Kern der Marke, ihre Haltung und Wertestruktur. Kein Kommunikationsinstrument bringt den Kunden in so unmittelbaren Kontakt mit der Marke und vermittelt so intensiv ihren Wert, wie das Produkt selbst. Mehr >>>

    TRUMPF: Das Produkt als Markenversprechen.