• Service Design Projekt an der Hochschule der Medien

    Service Design Projekt an der Hochschule der Medien

    Im November war Startschuss für das Projekt „Delivery Experience“ an der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart. Interaction Designer Carolin Schmitt, Claudia Tietge und Stephan Thiemt (von links) betreuen als Gastdozenten das Service Design Projekt im laufenden Wintersemester.

    Unter der Fragestellung „Wie können wir Services der urbanen Logistik angenehmer, fairer und positiver gestalten?“ entwickeln Studenten des Studiengangs Informationsdesign Konzepte, um logistische Engpässe besser zu gestalten. 

    Mit der Unterstützung der Phoenix Design Experten durchlaufen die Studenten aus dem 3., 4. und 7. Fachsemester einen Design-Prozess beginnend bei Research und Auswertung, über Ideation bis hin zum fertigen Visual Design. Am 31.01.2018 endet das Semesterprojekt für die Studenten mit der Vorstellung ihrer Ergebnisse im Phoenix Design Studio Stuttgart.


    Update 31.01.2018

    Insgesamt stellten drei Studentengruppen ihre Konzeptideen in unserem Studio ihren Dozenten und dem Phoenix Design Team vor.

    Eine Gruppe beschäftigte sich mit der Fragestellung: Wie kann man den Lieferprozess nachhaltiger und für den Empfänger frustfreier gestalten? Das Projektteam hat ein Konzept gefunden, die letzte Meile mit „sMile“ – eine Paketbox in deiner Nähe mit begleitender App – einfacher, nachhaltiger und flexibler zu gestalten. Durch Vernetzung mit den Nachbarn wird die Paketzustellung auch sozialer.

    Das zweite Projektteam hat mit „Freshbox“ ein Konzept entwickelt, um Online-Supermärkte besser in den Alltag zu integrieren – ganz easy mit nutzerorientierter App.

    Schließlich dreht sich das dritte Konzept von Studenten um Vertrauen in den Paketdienst. Mit „Parsonal“ soll volle Transparenz und Nachverfolgung in den Lieferprozess über eine App sichergestellt werden.
     

    Service Design Projekt an der Hochschule der Medien